Lexikon Hofladen Bauernladen Bauernlädchen Bauernhof· Geflügelhof· Bioland Hofläden Biohofladen Spargelhof Obsthof Ziegenhof Erdbeerhof Biogemüse Biohof Hofkäserei Hofverkauf Obstbauer
Loading Spinner

Hofläden, Wochenmärkte, Bioläden, Gärtnerei, Besenwirtschaft...

oder
 

Interessantes > Lexikon

Lexikon zum Bauernladen / Hofladen / Hofverkauf / Obsthof

Erzeugnisse / Produkte
Esskastanien sind auch unter der Bezeichnung Edelkastanien, Maronen, Maroni, Keschde oder Keschtn bekannt. Es handelt sich hierbei um die Nüsse der Edelkastanie, die Wuchshöhen bis zu 25 Meter erreichen kann und weit verbreitet ist.

Die Nüsse werden von stacheligen Fruchtbechern geschützt, die im Herbst von den Bäumen fallen und aufplatzen. Im Gegensatz zu Zierkastanien haben die dunkelbraun glänzenden Maronen eine weniger rundliche Form und laufen auf einer Seite spitz zu.

Hauptsächlich bestehen Maronen aus Kohlenhydraten wie Saccharose und Stärke, weshalb sie im Gegensatz zu anderen Nüssen als fettarm gelten. Des Weiteren bieten Maronen einen hohen Anteil an Aminosäuren, Linolsäure, Kalium und B-Vitamine.

Esskastanien haben einen leicht süßen und mehligen Geschmack. Da sie schnell verderben, sollten sie zeitig verzehrt oder haltbar gemacht werden. Maronen können eingekocht oder getrocknet werden und eignen sich zum Einfrieren oder Mahlen. Das Mehl von Maronen ist glutenfrei, kann jedoch nur in Kombination mit anderen Mehlsorten verbacken werden.

Traditionell werden Maronen geröstet und als Knabberei verspeist. Sie eignen sich entsprechend vorbereitet jedoch auch als Füllung für Braten, Kuchen und Torten sowie zur Zubereitung von Desserts.
Stichworte:
 
 

Druckansicht