Lexikon Hofladen Bauernladen Bauernlädchen Bauernhof· Geflügelhof· Bioland Hofläden Biohofladen Spargelhof Obsthof Ziegenhof Erdbeerhof Biogemüse Biohof Hofkäserei Hofverkauf Obstbauer
Loading Spinner

Hofläden, Wochenmärkte, Bioläden, Gärtnerei, Besenwirtschaft...

oder
 

Interessantes > Lexikon

Lexikon zum Bauernladen / Hofladen / Hofverkauf / Obsthof

Erzeugnisse / Produkte
Die Aubergine wird in Österreich auch Melanzani genannt und gehört zu den subtropischen Pflanzen der Nachtschattengewächse. Neben der in Deutschland bekannten keulenförmigen Aubergine in einem dunklen Violett werden weltweit auch runde, längliche und eiförmige Früchte mit unterschiedlichen Färbungen kultiviert.

Auberginen enthalten Bitterstoffe und Solanin, weshalb sie nicht roh verzehrt werden sollte. Sie eignen sich jedoch hervorragend zum Dünsten, Braten, Schmoren, Grillen oder Backen und gehören in südländischen Gefilden sowie im asiatischen Bereich zur traditionellen Küche.

Auberginen sind fettarm und eignen sich sehr gut für die kalorienbewusste Küche. Ihr hoher Kaliumgehalt macht Auberginen des Weiteren zu einem guten Begleiter während Diäten und figurbewussten Ernährungsumstellungen und beugen entsprechenden Mangelerscheinungen vor. Darüber hinaus empfehlen sie sich wegen des minimalen Anteils an Kohlenhydraten auch für die moderne Low-Carb-Küche und für Diabetiker.
 
 

Druckansicht