News Hofladen· Bauernladen Bauernlädchen Biohof Hofkäserei Hofverkauf Obstbauer Hofläden Biohofladen Spargelhof Obsthof Hofkäserei Hofverkauf Bauernhof Geflügelhof· Bioland
Loading Spinner

Hofläden, Wochenmärkte, Bioläden, Gärtnerei, Besenwirtschaft...

oder
 

Aktuell & Kontakt > Aktuelles

News, Aktuelles zu Hofladen, Bauernladen, Biohof

News

Was hinter den berühmten Bauernregeln steckt

Wer kennt sie nicht, die alten Bauernreime mit Bezug auf aktuelle und künftige Wettergeschehnisse? Heutzutage schmunzeln viele Menschen in Zeiten von modernsten meteorologischen Techniken über die traditionellen Bauernregeln. Dennoch waren sie in früheren Zeiten wichtige Anhaltspunkte, wenn es um die Wettervorhersage und damit vielleicht um ganze Ernteausfälle ging. Ihren Ursprung haben die klugen Sprüchlein meist in der feinen Beobachtungsgabe der Landwirte.
So hat das Sprichwort "Kräht der Hahn auf dem Mist, bleibt das Wetter so wechselhaft wie's gerade ist!" einen ganz einfachen Hintergrund. Bei feuchter Witterung findet der Hahn nämlich auf dem nassen Misthaufen eine ganze Menge Würmer und Getier, weshalb er sich dort aufhält. Bei trockenem Wetter und Sonnenschein zieht sich das Getier wieder in den Misthaufen zurück, sodass der Hahn dort nichts zu Fressen findet.

Auch Tannenzapfen eignen sich zur Wettervoraussage. Die Zapfen reagieren empfindlich auf Luftfeuchtigkeit. Um die noch unreifen Samen vor Nässe zu schützen, schließt der Tannenzapfen bei nahenden Regenschauern seine Schuppen. Erst bei trocken bleibenden Luftverhältnissen öffnet er sein Schuppenkleid wieder.

Nicht zuletzt beinhalten auch auf Monate bezogene Weisheiten mehr als einen Funken Wahrheit. So stimmt beispielsweise auch der Spruch "Wie der August war, so wird auch der nächste Februar". Meteorologen haben bestätigt, dass im Falle von überdurchschnittlich warmen August-Tagen auch zu mehr als 70 % der kommende Februar mild war.

Demnach darf nach "Ist der September lind, wird der Winter wie ein Kind" der Monat September mit Spannung erwartet werden. Denn hierbei wird auf die Luftdruckgegensätze geachtet. Ist der September wenig windig und mild, kann zu 75 % mit einem moderaten und eher lauen Winter gerechnet werden. Da bleibt es nur noch, auf einen warmen Altweiber-Sommer zu hoffen!
Stichworte: , ,
 
 

Druckansicht