Hofladen - Magazin  Direktvermarkter - Magazin - gesunde Ernährung - Bio - Naturprodukte - Bauernhof - landwirtschaftliche Direktvermarktung
Loading Spinner

Hofläden, Wochenmärkte, Bioläden, Gärtnerei, Besenwirtschaft...

oder
 

Das Hofladen - Journal

Nahrhaftes, Agrarerzeugnisse, Interessantes zu Ernährung und Hintergrundinfos.

Pflanzen - Samen

Vorgezogene Pflanzen oder ausgewählte Samen aus dem Hofladen

So machen Sie sich den "grünen Daumen" von Landwirten mit Pflanzen und Samen aus dem Hofladen für Ihren Garten oder Balkon zunutze
Landwirte beschäftigen sich intensiv mit der Kultur von Gemüse, Getreide, Obst und Blumen. Sie wissen genau, welche Sorten besonders robust sind und wenig von Schädlingen heimgesucht werden. Des Weiteren kultivieren landwirtschaftliche Betriebe ausnahmslos Sorten, die reiche Ernten tragen und diversen Witterungsverhältnissen standhalten. Von diesen Erfahrungen profitieren Sie, wenn Sie Pflanzen und Samenim Hofladen kaufen.

Schon im zeitigen Frühjahr bieten viele Bauernhöfe vorgezogene Gemüsepflanzen an, die Sie in Ihr Treibhaus, Frühbeet oder sogar schon in Ihr Gartenbeet setzen können. Vorgezogene Salatpflanzen, Kohlrabi, Rotkohl oder Blumenkohl können Sie dadurch zum idealen Zeitpunkt kaufen, einpflanzen und sich auf eine reiche Ernte freuen. 

Einen großen Anteil machen dabei Kräuterpflanzen aus, die Sie zu Hause auf der Fensterbank, dem Balkon oder in der hübsch angelegten Kräuterspirale im Garten pflegen können. Dadurch haben Sie immer aromatische Kräuter wie Schnittlauch, Basilikum, Majoran oder Zitronenmelisse parat, um Speisen, Desserts und Getränke aufzupeppen. In der Regel erhalten Sie im Hofladen aber auch frisches Saatgut für Gemüse-, Kräuter- und Zierpflanzen, das die Landwirte auch selbst auf ihren Anbauflächen einsetzen. 

Des Weiteren finden Sie nicht selten qualitativ hochwertige Blumen- und Pflanzenerde, Düngemittel oder praktische und attraktive Pflanzgefäße im Hofladen, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Auch Blumen gibt es im Hofladen

In erster Linie konzentriert sich das Angebot von Hofläden auf Nutzpflanzen, wobei immer häufiger auch Blühpflanzen und Stauden das Sortiment ergänzen. Zum einen möchten die landwirtschaftlichen Betriebe damit ihr Angebotsspektrum auf Kundenansprüche zuschneiden und zum anderen gehören heute auch Blumenfelder als Nebenerwerb zum Portfolio der Betriebe.

Deshalb werden auch Zierpflanzen als Topfware mit kräftigen Wurzeln angeboten. Sie finden beispielsweise typische Bauerngartenpflanzen wie Hortensien, Stockrosen, Tagetes, Gladiolen oder Dahlien, die Sie zu Hause als Beetpflanze oder Kübelpflanze nutzen können. Auch etwas exotischere Blumen wie Lavendel oder Ziersalbei gedeihen in hiesigen Gefilden sehr gut, weshalb Sie diese Sommerstauden ebenfalls häufig im Hofladen finden.

Rechtzeitig zu Beginn der Gartensaison bieten Landwirte natürlich auch die entsprechenden Blumensamen an, damit Sie zeitig mit der Aussaat beginnen können. Neben den typischen einjährigen Sommerblumen wie Wicken oder Kapuzinerkresse hält der Hofladen auch zweijährige Aussaaten für Stockrosen, Rittersporn oderBlumenzwiebeln bereit. Dann müssen Sie nur noch die optimale Pflanzzeit wählen, Ihre Blumen liebevoll pflegen und können sich den ganzen Sommer über farbenprächtige Blüten freuen. 
 
 

Druckansicht