Hofladen - Magazin  Direktvermarkter - Magazin - gesunde Ernährung - Bio - Naturprodukte - Bauernhof - landwirtschaftliche Direktvermarktung
Loading Spinner

Hofläden, Wochenmärkte, Bioläden, Gärtnerei, Besenwirtschaft...

oder
 

Das Hofladen - Journal

Nahrhaftes, Agrarerzeugnisse, Interessantes zu Ernährung und Hintergrundinfos.

Säfte

Obstsäfte und Gemüsesäfte für den guten Start in den Tag

Es gibt Menschen, die am Morgen einfach nicht ausreichend Zeit für ein umfangreiches Frühstück haben oder schlicht früh morgens noch keinen Appetit haben. Um dennoch optimal mit Nährstoffen und Vitaminen versorgt den Tag zu beginnen, sollten Sie dann frisch gepresste Säfte in Erwägung ziehen.

Die einfachste Methode zur schnellen Herstellung von Saft bietet die Zitruspresse, die es auch heute noch als handliches Küchengerät ohne elektrischen Anschluss gibt. Sie nehmen einfach halbierte Zitrusfrüchte wie Blutorangen, Zitronen, Limetten oder klassische Orangen und pressen sich daraus einen gesunden Saft. Auch wenn gerade Zitrusfrüchte für ihr säuerliches Aroma bekannt sind, sollten Sie Ihren Orangensaft nicht mit Zucker oder Süßstoffen süßen. Viel gehaltvoller und bekömmlicher ist nämlich Honig, der Ihnen weitere wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe liefert.

Die Mischung macht's!
Besonders gesund sind Säfte, die zu einem Teil aus Obst und zum anderen Teil aus Gemüse bestehen. Geschmacklich sorgen Früchte wie Äpfel, Ananas und Trauben für eine angenehme Süße, während Ihnen Gemüsesorten wie Möhren, Tomaten oder sogar Sauerkraut alle für Ihre Gesundheit wichtigen Inhaltsstoffe liefern. Für diese Säfte benötigen Sie jedoch in der Regel eine elektrische Saftpresse oder für die Herstellung von Smoothies einen leistungsstarken Mixer.

Dennoch sollten Sie dieses Küchenexperiment wagen. Entsaften, mixen und pürieren Sie Ihr bevorzugtes Obst und Gemüse einfach selbst. Sie können auch gesunde Milch-Shakes oder Mixgetränke mit Joghurt und Beeren sowie Bananen und Quark herstellen. Sie werden nicht nur geschmacklich einen erheblichen Unterschied zu gekauften Produkten feststellen, sondern auch von dem gesundheitlichen Nutzen profitieren.

Selbstgemachte Säfte sind einfach gesünder
Auf Saftpackungen aus den Supermarktregalen ist natürlich immer frisches Obst und Gemüse abgebildet. Auch werben die Hersteller mit Vitaminen und Mineralstoffen oder den sogenannten Direktsäften, um dem Verbraucher ein vermeintlich gesundes Produkt präsentieren zu können.

Nicht selten bestehen jedoch handelsübliche Obstsäfte aus pulverisierten, gefriergetrockneten und später wieder mit Wasser verdünnten Obstsorten. Damit der Saft auch lange haltbar bleibt, erfolgt vor der Reise in das Supermarktregal regelmäßig eine Pasteurisierung. Vitamine und Aromen werden den Säften nicht selten künstlich hinzugefügt, sodass auch traditionelle Multivitaminsäfte nach Meinung von Stiftung Warentest deutliche Mängel aufweisen können.

Bei selbst hergestellten Säften wissen Sie jedoch genau, was sich in Ihrem Frühstückssaft befindet und auch der Geschmack wird Sie letztendlich überzeugen.

 
 

Druckansicht