Hofladen - Magazin  Direktvermarkter - Magazin - gesunde Ernährung - Bio - Naturprodukte - Bauernhof - landwirtschaftliche Direktvermarktung
Loading Spinner

Hofläden, Wochenmärkte, Bioläden, Gärtnerei, Besenwirtschaft...

oder
 

Das Hofladen - Journal

Nahrhaftes, Agrarerzeugnisse, Interessantes zu Ernährung und Hintergrundinfos.

SONSTIGES

Bauernregeln – mehr als nur ein Fünkchen Wahrheit

Bei kaum einem Wirtschaftszweig sind die Erträge so stark vom Wetter abhängig wie bei der Landwirtschaft. 

Heute können sich Bauern auf technische Hilfsmittel und die Arbeit der Meteorologen verlassen, früher aber waren sie vor allem auf ihre Erfahrung angewiesen. Und so entstanden aus jahrelangen Beobachtungen der Natur nach und nach Bauernregeln, die ohne Wettersatelliten und Computer eine recht zuverlässige Wetterprognose ermöglichten. Vor allem die Bauernregeln zu Pfingsten sind auch für 
Nicht-Landwirte interessant, denn sie erlauben einen Wetterausblick für den heimischen Garten – und geben einen Hinweis auf das kommende Angebot in den Bauernläden und Hofläden.

„Reife Erdbeeren an Pfingsten bringen ein gutes Weinjahr“
Ein erster Höhepunkt im Frühjahr ist für viele Menschen die Erdbeerzeit, die in unseren Breiten normalerweise ab Mitte Mai beginnt. Da die heimischen Erdbeeren keine Odyssee im Kühlwagen hinter sich haben, schmecken sie viel aromatischer als die importierten Früchte, die meist schon einige Wochen vor Beginn der Erdbeerzeit angeboten werden. 
Für Weinbauern ist die Erdbeersaison ebenfalls von Bedeutung. Ist die Erdbeerernte nämlich zu Pfingsten schon in vollem Gange, war das Frühjahr in der Regel sehr mild und die Weinreben konnten von der Frühjahrssonne profitieren. Im Herbst darf man dann im Angebot der Hofläden mit einem besonders edlen Tropfen rechnen.

„Nasse Pfingsten – fette Weihnachten“
Laut dieser Bauernregel fällt die Ernte im Herbst besonders reichhaltig aus, wenn das Wetter zu Pfingsten eher regnerisch ist. Der Grund hierfür ist, dass Herbst- und Wintergemüse, wie etwa Kohl, Porree und Wirsing, sowie Wurzelgemüse dank der zusätzlichen Feuchtigkeit im Frühjahr bestens gedeiht. Das Gleiche gilt für Obstkulturen wie Äpfel, Birnen und Pflaumen, die bis weit in den Herbst hinein geerntet werden.

Bauernregeln sind zwar nicht absolut zuverlässig, sie können aber durchaus ein erster Hinweis auf das kommende Angebot der Bauernläden sein.

 
 

Druckansicht